Band

Eden Weint Im Grab haben sich mit ihren bisherigen Alben als eigenständige Band mit ernsthaftem künstlerischem Anspruch in der Schwarzen Szene etabliert. Die Berliner vereinen Gothic, Dark/Black Metal, Doom, Jahrmarktsmusik und Hörspielelemente und entführen ihre Hörer in eine geheimnisvolle, skurrile Zwischenwelt zwischen Diesseits und Jenseits. Das neue Album der Berliner Dark-Horror-Metal-Band heißt “Geysterstunde II” und erscheint am 29. August 2014 über Einheit Produktionen/Soulfood. Es vereint verschiedenste Stile zu einem abwechslungsreichen, ausgereiften Klangkosmos, in den Cello und Violine erstmals fest integriert sind und der zeigt, wie schwermetallische Schauerromantik klingen muss!

In der Vergangenheit hat die Band die Bühne bereits mit großen Namen wie Opeth, Samael, Amorphis, Letzte Instanz, Secrets Of The Moon, Diary Of Dreams, The Vision Bleak, Krypteria, Megaherz, Das Ich, Lacrimas Profundere oder Nachtblut geteilt und spielte auf großen Festivals wie dem Wave Gotik Treffen (2x), M’era Luna und Castle Rock. Alle bisherigen 5 Alben fanden bei Fans und Presse stets positiven Anklang, wovon nicht zuletzt über 60.000 Free-Downloads des Debüts “Traumtrophäen Toter Trauertänzer” (2004) bis heute zeugen.

Eden Weint Im Grab, das ist Musik poetisch, melancholisch, romantisch, morbide und finster wie die Nacht …

EwiG 2016

Alexander Paul Blake – Gesang, Bass, Keyboard, Piano
Dr. Eckstein – Lead-Gitarre
Yvar Rabenfeder – Rhythmus-Gitarre
Zeus X. Machina – Schlagzeug
Meyster Melicus – Cello
Kalila Karussell – Violine

(Foto: Yvonne Brasseur)