Meyster Melicus

(Cello)

A.P. Blake und Meyster Melicus trafen einst durch Zufall aufeinander. Melicus ist einer der letzten Verbliebenen einer einst großen Musikerlinie. Die Familie Melicus gehörte zu den Streichernomaden des Kali Yuga. Jene zogen einst durch das Land, um ihr instrumentales Handwerk allerorts zu Gehör zu bringen. Meyster Melicus, der Blakes Steckbrief mit Streichergesuch las, willigte ein, ihn bei seinem Werk „Nachtidyll“ zu unterstützen. So ist doch gerade die Nacht für ihn ein Symbol seiner Erinnerungen an einstige Zeiten und ein für ihn zauberhaftes Werk der Natur, das ihm seine graue Einsamkeit stets erhellte. Denn Melicus sehnt sich nur noch danach, als Letzter seiner Linie, seinen Vorfahren und „Unter der Erde“-Verbleibenden Ehre zu machen, und den Menschen die Musik und die Melancholie zu bringen, so wie es seine Familie für Hunderte Jahre tat. Spätestens im Friedhof der Sterne fand er nun seinen Streicherhimmel. So kamen Melicus und Blake als gleichsam ewig Trauernde nun fortwährend überein und Melicus entschied sich, von nun an nicht mehr als Nomade zu leben, sondern dauerhaft in den Dienst Blakes zu treten.

So merket euch, Meyster Melicus verbleibt, und mit ihm ein Stück mehr Trauer – für die Gemeinde!

E-Mail: melicus@edenweintimgrab.de